1stes HELP Akustik-OpenAir 
"Songs for Lukas"
06.08.2016

Unsere nächste HELP Spenden-Aktion stiegt schon am 06. August 2016 in Zusammenarbeit mit dem SV05 Göttschied zu Gunsten des siebenjährigen an Leukämie erkrankten Lukas aus Mörschied und dessen Familie am Sportheim des SV05 in Göttschied.

An diesem Abend traten drei Musiker mit ihren Akustik-Gitarren live und unplugged auf. 

Zum ersten Manfred Flick von Rockapparat, der auch schon mit seiner Band beim HELP-Benefiz-Live-Rock-Konzert im April diesen Jahres mit handgemachtem Deutsch-Rock das Puplikum begeisterte, 

unterstützt von 

Simon „the Voice“ Klein von der in der Region bekannten und beliebten Kombo ToneFactory 

und last but not least der 

Singer/Songwriter, Folk-Rocker und Organisator des HELP Frank Ritter.


Wir freuten uns der Familie einen Sach-Gutschein im Wert von 860,- Euro zur Winterumrüstung ihres Autos in Form von Komplettbereifung inkl. Montage usw. überreichen zu dürfen, damit die Familie mit einem sicheren Auto Krankenhaustermine und so weiter wahrnehmen kann. Für alle drei Kinder gabs zusätzlich noch einige Spielzeuge, welche sofort strahlend ausgepackt und "eingeweiht" wurden !


Hintergrund-Infos zur Spendenaktion

Als die junge Familie aus Mörschied (Eltern beide 33, 3 Kinder von 7, 3 und 1 ½) die erschütternde Nachricht dass ihr ältester Sohn Lukas an Leukämie erkrankt sei erreichte, waren diese gerade vier Monate zuvor frisch gebackene Eltern ihres dritten Kindes, einer gesunden Tochter, geworden und auch die Firma des selbständig als Metallbauer arbeitenden Vaters Mathias erfreute sich einer guten Auftragslage.

Da es im Klinikum Idar-Oberstein leider keine Kinder-Krebsstation mehr gibt, müssen die Eltern mit ihrem kranken Kind bis zu drei mal wöchentlich zur Chemo in die Klinik nach Homburg fahren, was natürlich nicht nur einen großen zeitlichen Aufwand bedeutet, sondern auch eine imense finanzielle Belastung mit sich bringt.

Die finanzielle, physische und natürlich auch nicht zu unterschätzende extreme psychische Belastung wurde mit der Zeit so groß, dass der Vater Mathias R. dadurch selbst erkrankte und schweren Herzens seine Firma aufgeben musste. Er tut seit dem alles dafür selber schnell wieder auf die Beine zu kommen, um sich zusammen mit seiner Frau angemessen um seinen kranken Sohn und natürlich auch dessen Geschwister kümmern zu können.

Bisher schlägt die Chemo bei Lukas gut an, hat allerdings leider bei dem Kleinen Epilepsie ausgelöst, die natürlich auch behandelt werden muss und den Eltern zusätzlich Kummer bereitet.

Da die junge Familie durch die schwere Krankheit ihres ältesten Sohnes inzwischen auch finanziell sehr in Schieflage geraten ist, wollten die Organisatoren des HELP mit der Sammlung von Spenden auf diesem ersten HELP Akustik-OpenAir versuchen der Familie zumindest finanziell unter die Arme zu greifen und freuten sich daher über zahlreiche Gäste und baten um Unterstützung durch Spenden.

Der Eintritt des HELP Akustik-OpenAir war frei - dafür wurde aber um großzügige Spenden in die aufgestellten Spendendosen gebeten. Für das leibliche Wohl in Form von Getränken und Deftigem vom Rost war natürlich auch bestens gesorgt.